Details

MIYABI 800 DP Shotoh 9 cm, (keine spezielle Farbe), Kunststoff

Variations
  • (keine spezielle Farbe)
163,93 €
Add to cart options
Product Actions

verfügbar

163,93 €

Beschreibung

Die Klingen der Serie Hibana bestechen nicht nur durch ihr auffälliges, von 42 Stahllagen herrührendes Damast-Mus­ter, sondern auch durch ihre Härte von ca. 61 HRC. Beid­seitig mit dem für MIYABI Messerklingen typischen Hon­bazuke-Abzug versehen, beeindrucken auch die Hibana Klingen durch eine Rasiermesser ähnliche Schärfe. Der traditionell geschwungene Griff dieser MIYABI Hibana Messer ermöglicht ermüdungsfreies Arbeiten bei allen Schneidtechniken und sorgt für eine ausgewogene Balance. Klinge und Griff sind bei jedem Messer hervorragend ausbalanciert, sodass jegliche Schneidarbeiten dem Benut­zer leicht von der Hand gehen.Das Shotoh bedeutet so viel wie „kleines Messer” und wird häufig als „Petty knife“ bezeichnet. Dieser Name stammt aus dem Französischen „Petit“ („klein“). Es wird für kleinere Lebensmittel wie Früchte oder Gemüse verwendet. In Japan zählt dieses Messer zu den Standardmessern und ist dort die meistverkauften Klingenform neben dem Santokumesser.
  • Die Klinge - bestehend aus 49 Lagen überdurchschnittlich leistungsfähigen Stahls - genügt in puncto Stabilität und Schnitthaltigkeit höchsten Ansprüchen.
  • Friodur eisgehärtete Klinge sorgt für extreme Härte (ca. 61 HRC) und Langlebigkeit.
  • Dreifach genieteter Griff in geschwungener Form - für perfekte Balance, hohen Komfort und ermüdungsfreies Schneiden bei allen Schneidtechniken.

Technische Daten

  • Artikelnr: 54480-091-0
Eigenschaften
  • Farbe: no-color
  • Material: FC61
  • Griffart: Flach-Erl
  • Klingenhärte: 61
Abmessungen
  • Gewicht netto: 0,10 kg
  • Produktlänge: 20,70 cm
  • Produktbreite: 1,90 cm
  • Produkthöhe: 2,80 cm
  • Klingenlänge: 9,00 cm
MIYABI 800 DP Shotoh 9 cm, (keine spezielle Farbe), Kunststoff
163,93 €
Zum Warenkorb hinzugefügt Warenkorb anzeigen Zur Kasse
mobile zoom dialog
MIYABI

MIYABI – AUS JAPANS SCHMIEDEHOCHBURG IN DIE WELT

Die Stadt Seki ist seit dem 14. Jahrhundert das japanische Zentrum für Schmiedekunst – wer hier Messer herstellt, versteht sein Handwerk: So wie MIYABI, denn deutsche Ingenieurskunst trifft hier auf japanische Handwerkskunst. In 42 Tagen und 100 Schritten entstehen Messer, die durch perfekte Schärfe, präzise Schnitte und lange Haltbarkeit brillieren. Ihr Design erinnert dabei an traditionsreiche Samureischwerter. Lass dich entführen in die Welt der japanischen Messer!