Herbstlich genießen

Bergische Waffeln mit Kirschen und Vanilleeis

Ein Dessert ist ein süßes Kunstwerk und für viele Genießer die Krönung eines gelungenen Menüs. Ob heiß oder kalt, cremig, fruchtig, leicht oder mit Teig. Unsere bergischen Waffeln sind besonders an kalten Tagen ein Genuss.

So geht's

Zutaten für 12 Portionen:

Für den Waffelteig

  • 200 g weiche Butter
  • 300 g Mehl
  • 4 Eier
  • 250 ml Milch
  • 100 g Backmohn
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Vanillestange
  • 2 EL Honig
  • 1 Prise Salz

Für das Kirschkompott

  • 1/2 Chili
  • 4 EL Zucker
  • 500 g Schattenmorellen mit Saft
  • 1 Stange Zimt
  • 1 Vanilleschote
  • 1 Sternanis
  • 300 g Vanilleeis

Die Butter mit dem Zucker schaumig rühren, dann die Eier dazugeben und alles gut vermengen. Mehl und Backpulver mischen und löffelweise unter den Teig rühren. Das Mark der Vanillestange mit Salz, Backmohn und dem Honig zum Teig geben und ebenfalls gut vermengen. Den Teig danach noch einige Minuten ruhen lassen. Inzwischen das Waffeleisen vorheizen und die Waffeln goldgelb backen.

Schattenmorellen mit dem Saft, Zimt, Zucker, Sternanis, Chili und der Vanilleschote in einen Topf geben und kurz aufkochen lassen, damit die Aromen in die Kirschen ziehen. Die Kirschen mit dem Eis zusammen auf einem Teller oder in einem großen Glas anrichten. Chili, Sternanis und Zimtstangen geben diesem Dessert eine ganz besondere Note.

Tipp:
Sollte das Kompott zu flüssig sein, lässt es sich mit etwas Stärkemehl abbinden.  


ZWILLING Kochgeschirr